Don't see the secure browser window of PayPal?

Here
You can open it again and complete your purchase.

Thank you for your patience. Your order is almost completed.

Prices include all taxes and duties to mainland UK, Northern Ireland and the Republic of Ireland. Read more here.
SKS

SKS Bluemels B53 Mudguard rear 28" black (2021)

ID: 361168
£12.99
£10.99
- 15%
Incl. VAT, excl. shipping costs
SKS Bluemels B53 Mudguard rear 28" black
SKS Bluemels B53 Mudguard rear 28" silver
Move to your wish list
  • 30 day return policy
  • Free delivery for small parts from £991
  • 40,000 items
    600 brands
Product Description

Eine echte Glanzleistung! Die SKS Schutzbleche BLUEMELS SHINY sehen nicht nur glänzend aus, sondern schützen zuverlässig vor Dreck und Spritzwasser. Dank der flexiblen Sandwichkonstruktion, in der hochfeine Aluminiumstreifen in einer Kunststoff-Ummantelung eingebettet wurden, sind die Radschützer extrem robust, biegesteif und korrosionsgeschützt. Ob auf Feld- oder Waldwegen, die BLUEMELS SHINY bieten durch die reifennahe Montage einen hervorragenden Rundumschutz. Das ASR-Sicherheitssystem sorgt für ein Entkoppeln der Streben, wenn Zweige zwischen Schutzblech und Vorderrad gelangen, so dass das Rad nicht blockiert. Made in Germany.

Specifications
Type
Rear mudguard  
Operating Range
City/Touring  
Main Information
Build: mudguard for fixed mounting
Suitable wheel sizes: 28''
Dimensions
Profile Width Rear (max.): 53 mm
Rear fender length: 1185 mm
Material
Plastic  
Gender
Unisex
Model year
2021
Product number
361168
Customer Ratings
3
1 Customer Ratings
5 Stars
0
4 Stars
0
3 Stars
1
2 Stars
0
1 star
0
05.11.2014
User
Pro: Easy, do what it should; Contra: Scratch-resistant
Pro: Leicht, tut was es soll; Kontra: Kratzempfindlich
Translated from German To the original

I bought this apron for my old Hercules bike since my old sheet metal guard is broken. The fencing is quite easy, but this is not a problem with normal mounting. To the extent it is very form-stable. The guard has a smaller radius than my old sheet metal guard. Thus distance sleeves had to be inserted between the old fastening and the protective sheet. If I had not done this and, for example, attached the fencing directly to the bracket at the bottom bracket, it would have sharpened at the rear of the wheel. "Bending" you could not have it because of the said form stability In the Umang. If the radius was a little bigger, I could have saved the work with the spacer sleeves. But in the case of newer bicycles, the difference between the wheel and the protective plate is probably lower. For the type of attachment I needed it, I had to "drill" holes in the fencing. This went much better with a Dremel due to the low protective sheet thickness. Why I rate the apron only with 3 stars? The apron is very scratch-sensitive. Even during the assembly, although I was very careful, I put scratches on the surface. These are clearly visible on the high-gloss surface. With my old wire is not so bad. Then the apron fits to general picture. But if you have a new bike and then quickly scratch on the fencing, probably will be annoyed. Oh yes, the fencing is quite easy but with my old Stahlesel has no great positive influence. I think, if I need again a fencing, I'll buy a classic sheet metal plate again. If there is still something? Conclusion: Except for the scratch sensitivity fits everything. If the one or the other scratch does not interfere with the passage of time, is certainly wrong with the apron.

Ich habe mir dieses Schutzblech für mein altes Herkules Fahrrad gekauft da mein altes Blechschutzblech gebrochen ist. Das Schutzblech verwindet sich recht leicht was aber bei normaler Befestigung kein Problem darstellt. Im Umfang ist es sehr formstabil. Das Schutzblech weist einen kleineren Radius auf als mein altes Blechschutzblech. Somit mussten zwischen den alten Befestigung und dem Schutzblech Distanzhülsen eingebracht werden. Hätte ich das nicht getan und z. B. das Schutzblech direkt an der Befestigung beim Tretlager befestigt, hätte es hinten am Rad geschliffen. "Aufbiegen" hätte man es nicht können wegen der besagten formstabilität im Umang. Wäre der Radius ein wenig größer, hätte ich mir die Arbeit mit den Distanzhülsen sparen können. Aber bei neueren Fahrrädern ist wahrscheinlich die Differenz zwischen Rad und Schutzblecht einfach geringer. Für die Art der Befestigung wie ich sie benötigte, musste ich Löcher in das Schutzblecht "bohren". Dies ging aufgrund der geringen Schutzblechdicke viel besser mit einem Dremel. Warum ich das Schutzblech nur mit 3 Sternen bewerte? Das Schutzblech ist sehr kratzempfindlich. Schon bei der Montage, obwohl ich sehr vorsichtig war, habe ich Kratzer auf die Oberfläche gebracht. Diese sind auf der hochglänzenden Oberfläche natürlich deutlich zu erkennen. Bei meinem alten Drahtesel ist das nicht so schlimm. Dann passt das Schutzblech zu Allgemeinbild. Wer aber ein neues Fahrrad hat und dann schnell kratzer auf dem Schutzblech hat, wird sich wahrscheinlich ärgern. Ach ja, das Schutzblech ist recht leicht was aber bei meinem alten Stahlesel keinen großen positiven Einfluss hat. Ich glaube, falls ich mal wieder ein Schutzblech brauchen sollte, werde ich mir wieder ein klassisches Blechschutzblech kaufen. Falls es sowas noch gibt?! Fazit: Bis auf die Kratzempfindlichkeit passt alles. Wem der ein oder andere Kratzer im Laufe der Zeit nicht stört, macht bei dem Schutzblech sicher nichts falsch.


Do you have a question?
Please send us your request using the form or visit our FAQ section.
Newsletter
Sign up now and receive a voucher worth £52. Get access to exclusive offers and deals.

Privacy Statement & Cancellation
Everyday we get more people on bikes